Zum Hauptinhalt springen

Viele Männer treiben die gleichen Probleme und eine ähnliche Denkweisen umher...

Es geht um unsere Reise zu uns selbst als Mann und Mensch. Die Verbundenheit zu unserer  Herkunftsfamilie nicht lösen und trotzdem Freiheit für sich selbst erfahren.  Sehr Oft ist die Herkunft das Thema unserer Männerarbeit. Die  Methoden sind u.a. der Kreis, die Stille, die Meditation,  Atem- und Körperarbeit, Zuhören, Austausch und  Selbsterforschung. Die Gruppe ist dabei wichtig, genauso dass sich jeder einzelne auch einbringt. Nur so können wir reifen und wachsen.

Probleme erkennen durch Änderung der Sichtweise. Das ist einer unserer Ansätze. Wir wollen in unserer Mitte sein und uns auch so spüren und so in der Welt sein

  • Gruppenzugehörigkeit durch regelmäßiges Treffen einmal im Monat (Jeden 2 Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr imTreff)
  • Tiefe in Gesprächen führen, aber auch herzlich Lachen können und Spaß haben und begeistert sein.
  • Männliche Energie ( Leidenschaft ) ( Durchsetzungskraft ) ( Intelligenz )
  • ( Wertegefühl ) ( Achtsamkeit ) (Energiearbeit) sich stärken mit Unterstützung der Gruppe
  • Freunde fürs Leben finden. Sich selbst wieder finden.
  • Alles was wir Männer aus freiem Willen gemeinsam machen, stärkt uns.

Wichtig: was in der Gruppe besprochen wird bleibt in der Gruppe !!

Unsere verdammten Träume ...

Männer haben viele Gedanken. Doch immer wieder stellt man in Gesprächen fest, das es häufig um ein Thema geht.
Innere auch sexuelle Unruhe, unerfüllter Erforschungsdrang, zurückweisung, Ablehnung,  Unzufriedenheiten oder keine richtige Erfüllung.

Die Resignation darüber trifft manche Männer hart. Aber wir spüren auch die fehlende Traute dieser Männer darüber, sich wenigstens zu zweit oder gar in einer Gruppe, offen mit anderen Männern oder auch Frauen darüber zu komkret und offen auszutauschen.

Männer gesucht..... Trau Dich und sende uns Deine Vita: an

Du bist gerne in kleine Gruppen, lernst gern von Anderen und möchtest Formen erarbeiten, deine Wünsche und Träume heraus- finden und auch ausdrücken. Spielerisch, ernst, mitfühlend und empathisch, können wir gemeinsam unsere privaten Ziele feststellen und uns mitteilen. Die Gemeinschaft gibt Dir Halt und Schutz.

Seit der Gründung vor 7 Jahren habe ich mich durch die regelmäßige Teilnahme und hauptsächliche Leitung der Gesprächsrunden und Meditationen in vieler
Hinsicht verändert. Laut Aussage meiner engsten Vertrauten bin ich sozialer, gefühlvoller, wissbegieriger und mutiger geworden.
Durch viele Gespräche habe ich gelernt, vorurteilsfreier und objektiver mit Glaubenssätzen umzugehen. Spiegel und Bewertungen Anderer kann ich besser
zulassen und gestärkt aus den gut gemeinten Vorschlägen, Ratschläge für mein Dasein erfahren.

Wir freuen uns Dich in unserer Runde aufzunehmen. i. V. Detlef Springob. Mail: Info@Seminarhaus-Treff.de

Sind Männer resistent gegen Veränderung und Erweiterung?

Leider erfahre ich sehr oft, dass die Männer resistent gegen Veränderung und  Erweiterung sind…  Erst in der Gruppe  tauen sie auf und sind auf einmal begeisterte  Zuhörer. Es dauert manchmal ein wenig,  bis aus dem stillen, schweigsamen Sauerländer ein wissbegieriger moderner Mann wird. Aber dann kommt immer mehr der Trieb durch,  etwas wissen  zu wollen. Es macht in der Birne klick und die Schale des "Stur seins", des sich  nicht bewegen wollens, wird abgeworfen… Das tut sehr  gut und macht Dich frei !!